Granada

Es ist Mitternacht in den Gärten der Alhambra, dem goldenen Palast. Ein sanfter Windhauch lässt an Liebe denken. Fontänen von Brunnen unter erstarrtem Marmor. Mit geschlossenen Augen und ausgestreckten Händen schlafwandele ich in deinem Duft. Wiege mich, Lied des Jasmins, nimm mich in deine Arme, meine Orangenblüte. Wie dunkel ist das Holz deiner Gitarren, die im Mondschein weinen. Granada, ich träume von deinen warmen Nächten. Im Herzen des romantischen Nasridenpalastes, hoch über der uneinnehmbaren Alcazaba, schweift mein Begehren rastlos umher. Höre meine Stimme, die dich ruft, Granada, heute Abend werde ich dir treu sein. Dein Himmel ist auf der Erde mein einziges Licht.

Riechstoffe: Bergamotte | Granatapfel | Orangenblüten Absolue | Jasmin Absolue | Heliotrop | Moschus | Amberholz

Hauptnoten: Granatapfel | Orangenblüten | Jasmin