Moon Fever

Die dunkle Seite des Mondes, sie ist die Heimat freier, wilder Tiere: Ihre Nase haben sie im Wind, ihre Köpfe in den Sternen – in der Leichtigkeit und Süße der Schwerelosigkeit. In der Hitze der Savanne werden sie zu  Gaunern, Männern im Mond und Traumfängern. Eine Fanfare aus Gebrüll, Seufzen, Wiehern und Schreien erklingt bei der Ankunft eines Neuankömmlings. Niemand denkt an Schlaf, wenn das Mondfieber beginnt.

Riechstoffe: Bitterorange | Grapefruit | Primofiore-Zitrone | Neroliblüten Absolue | Muskatellersalbei Absolue | Verbene | Vetiver | Leder Akkord | Tonkabohne Absolue

Hauptnoten: Grapefruit | Vetiver | Leder