will be a brand präsentiert:
Verdúu – die Haute Couture der Parfümkunst

(Juni 2017) Das neue Label Verdúu schickt seine Düfte auf den Laufsteg – und das darf man wörtlich nehmen: Die Kreationen von Mark Buxton wurden exklusiv für aufstrebende Modedesigner geschaffen. Alle vier Düfte sind exklusiv bei will be a brand erhältlich.

Ein neues Duftlabel, höchste Parfümkunst und Mode: Das sind die Zutaten für die Kreationen, mit denen das Label Verdúu seinen Auftritt in der Welt der Düfte inszeniert. Das Ziel von Verdúu: Düfte speziell für Modedesigner zu kreieren – Düfte, die deren kreativen Kosmos entspringen, und die deren ganz persönlichen Stil olfaktorisch interpretieren, ergänzen und erschließen. Jeder Duft repräsentiert den Designer | die Designerin, deren Inspiration, Charakter und Schaffen.

Nach den ersten drei Düften für die in Berlin tätigen Designern Hien Le, Michael Sontag und Sissi Götze hat Verdúu mit Christopher Shannon internationalen Zuwachs bekommen: Der Londoner hat in der Vergangenheit bei den British Fashion Awards und dem LVMH Prize von sich reden gemacht und ist seit 2008 mit eigenem Menswear Label höchst erfolgreich.

Die „Nase“ hinter den Düften von Verdúu ist Parfümeur Mark Buxton – er hat gewagte Eau de Parfums geschaffen, die kein Accessoire sind, sondern ein Statement: Christopher Shannon, Hien Le No. 1 für Hien Le, GOETZE GEGENWART für Sissi Goetze und FORM für Michael Sontag.

Alle Düfte erscheinen je in Flakons von 15 ml: So kann eine „Duftgarderobe“ mit unterschiedlichen Designerkreationen entstehen, bei der Duftliebhaber immer wieder Neues ausprobieren können und sollen.

Die Düfte:

Christopher Shannon

Die Inspiration: Die Kindheit des Modemachers in Liverpool – Industriegerüche, exotisches Street Food, ein sauberes, frisch geputztes Zuhause.

Kopf: Lavendel | Ingwer | Mandarine | Kurkuma | Cumin
Herz: Mimose | Magnolienblüte | Orangenblüte | Rose
Basis: Ambra | Sandelholz | Moschus | Eichenholz | Vetiver | Kaschmirholz

Hien Le No. 1:

Die Inspiration: Smarte Tennisbekleidung der 60er und 70er Jahre und der kalifornische Lifestyle dieser Epoche.

Kopf: Zitrusöl | Grüne Mandarine | Pfefferminze | Rosmarin | Orangenblüte
Herz: Maiglöckchen | Thymian | Mango | Magnolie | Sandelholz 
Basis: Vetiver | Patschuli | Zedernholz | Moschus | Ambra | Guajak Holz

FORM für Michael Sontag

Die Inspiration: die Gestalt, die wir uns durch Kleidung geben – ein Duft kann dasselbe leisten, auch ohne eigene physische Form.

Kopf: Bergamotte | Ylang Ylang | Geranie | Elemi | Kardamom
Herz: Jasmin | Wildleder | Zistrose | Benzoe | Kümmel
Basis: Eichenholz | Patschuli | Moschus | Birkenteer | Zedernholz

GOETZE GEGENWART

Die Inspiration: Die Zeit kollabiert, Geschichte löst sich auf … Momente der Erinnerung und Spuren an das Leben zwischen Imagination, Technologie und Ikonen der Leinwand.

Kopf: Bergamotte | Ingwer | Kardamom | Teenote | Koriander
Herz: Veilchen | Muskat | Lavendel | Basilikum | Rose
Basis: Tonka | Sandelholz | Zedernholz | Vetiver | Ledernote | Ambra | Moschus

UVP je Duft 45,00 Euro (15 ml)