Christopher Shannon

Die Inspiration: Erinnerungen an seine Kindheit und Teenagerzeit in Liverpool – Schwefelgeruch der Fabriken, der Geruch belebter Straßen und ein Hauch Zitrus aus frisch geputzten Häusern.

Kopf: Lavendel | Ingwer | Mandarine | Kurkuma | Kümmel
Herz: Mimose | Magnolie | Orangenblüte | Rosenöl
Basis: Ambra | Sandelholz | Moschus | Eichenholz | Vetiver | Kaschmirholz

GOETZE GEGENWART

Die Inspiration: Die Zeit kollabiert, Geschichte löst sich auf … Momente der Erinnerung und Spuren an das Leben zwischen Imagination, Technologie und Ikonen der Leinwand.

Kopf: Bergamotte | Ingwer | Kardamom | Teenote | Koriander
Herz: Veilchen | Muskat | Lavendel | Basilikum | Rose
Basis: Tonka | Sandelholz | Zedernholz | Vetiver | Ledernote | Ambra | Moschus

Hien Le No. 1

Die Inspiration: Smarte Tennisbekleidung der 60er und 70er Jahre und der kalifornische Lifestyle dieser Epoche.

Kopf: Zitrusöl | Grüne Mandarine | Pfefferminze | Rosmarin | Orangenblüte
Herz: Maiglöckchen | Thymian | Mango | Magnolie | Sandelholz 
Basis: Vetiver | Patschuli | Zedernholz | Moschus | Ambra |Guajak Holz

Irish Leather

Es ist einer dieser rauen, eiskalten Morgen in Irland: Die Sonne dringt kaum durch die schweren Wolken, die Luft ist frisch und trocken, Nordwind peitscht durchs Gras. In der Sattelkammer schweben die intensiven Noten von Leder, Holz, Ambra und Honig – ein uralter Geruch, der den Frost durchdringt. Ein Pferd wiehert sanft: der Duft seiner Freiheit. Leder liegt in der Luft, Gras erwärmt sich an Holz. Irish Leather galoppiert gen Horizont.

Riechstoffe: Rosa Pfeffer | Muskatellersalbei | Wacholderbeeren | Grüner Mate Absolue | Ruchgras | Iris Concrete | Tonkabohne Absolue | Leder Akkord | Birkenholz | Ambra Akkord

Hauptnoten: Wacholderbeeren | Grüner Mate | Leder

Quartier Latin

Paris ist ein Fest, die Künstler sind seine Stars. Im Quartier Latin treffen sich Bohemiens und die Jugend, hier leben Träume aus Papier, Romantik und Farbe, weht der Duft von Buchseiten untermalt mit Jazz. Stein, Schiefer und Zink treffen unter Pariser Dächern aufeinander. Hinter jeder halbgeöffneten Tür ein gestohlener Kuss. Das Herz von Paris, das in einem romantischen Feuer flattert.

Riechstoffe: Nelkenblätter | Zedernholz | Australisches Sandelholz | Tonkabohne | Ambra

Hauptnoten: Zedernholz | Sandelholz | Ambra

Boudicca Wode

Boudicca Wode eröffnet mit krautigen, würzigen Noten. Für Leichtigkeit sorgen hesperidische und zarte florale Noten. Schwarzer Schierling und Rohopium, zwei kostbare und nur selten genutzte Ingredienzien, führen dann ins Herz des Duftes: Moschus und Leder, umringt von Safran, Tuberose, Tonka, Styrax und Moos. Amber und animalische Noten sorgen für einen warmen und zugleich strahlenden Ausklang.

Kreiert wurde der Duft von Geza Schön. Auch er erbringt der britischen Königin eine Referenz: Nach ihrer Niederlage soll sich Boadicea mit Schierling vergiftet haben; einen ähnlichen Extrakt setzt Geza Schön in der Herznote ein.

Kopf:     Grüne Tautropfen-Note | Wacholder | Angelikawurzel | Koriandersamen | Rosa Pfeffer | Schwarzer Pfeffer   Muskatellersalbei | Bergamotte
Herz:     Opiumakkord | Jasmin | Rose | Schwarzer Schierling | Tuberose | Safran | Mate | Kreuzkümmel
Basis:    Sandelholz | Zedernholz | Styrax | Guajakharz | Tonkabohne | Castoreum | Eichenmoos | Ambra | Moschus   Blonder  Tabak | Leder

The Beautiful Mind Series Vol. 2:
Precision & Grace

Die renommierte Balletttänzerin Polina Semionova inspirierte Parfümeur Geza Schön zu seinem neuen, zweiten Duft in der The Beautiful Mind Series: Precision & Grace übersetzt die besondere mentale Stärke einer Balletttänzerin in einen einzigartigen Duft.

Das Ergebnis ist ein Duft, der einen olfaktorischen Bogen zwischen erfrischend-fruchtigen und pudrig-floralen Noten schlägt. Das spritzige Aroma von Birnen eröffnet den Duft. Im Herzen findet sich ein ungewöhnlicher fruchtig-floraler Akkord aus ägyptischem Jasmin und Pflaume, in perfekter Harmonie mit Mimose, Freesie und Osmanthus. Die Basis ist warm und samtig mit Holznoten und Moschus. Ein Hauch von Schinus Molle (peruanischer Pfefferbaum) findet sich ebenfalls.

Kopf:     Birne | Bergamotte | Mandarine | Zitrone
Herz:     Ägyptischer Jasmin | Pflaume | Osmanthus | Mimose | Schinus Molle | Freesie | Veilchen | Rosenöl
Basis:    Sandelholz | Castoreum | Myrrhe | Moos | Ambra

GOLD

GOLD ist ein warmer, süßer und eher femininer Duft. Ein tiefgründiger Cocktail aus Magnolie, Wacholder und Ambra, über dem leicht bitteres Moos und ein Hauch Patschuli liegen. GOLD gibt die Fülle und das warme Leuchten des Edelmetalls perfekt wieder und kombiniert sie mit einer sanft fruchtigen Süße.

Kopf:     Wacholder | Bergamotte | Davana | Schwarze Johannisbeere
Herz:     Rose | Magnolie | Freesie | Osmanthus | Pfirsich | Pflaume | Myrrhe
Basis:    Sandelholz | Patschuli | Labdanum (Zistrose) | Moschus | Ambra | Moos | Benzoeharz | Castoreum

:P

:P ist ein temperamentvolles Wässerchen: Pfeffer, vereint mit Palo Santo, dem heiligen Holz Südamerikas, und Ambra fordern die Nase heraus. Das :P, um 90 Grad gedreht, streckt der Welt keck die Zunge raus. :P ist das Pfefferspray unter den Düften – keine Waffe, aber von entwaffnender Wirkung: Das Gegenüber gibt sich geschlagen, ganz gleich, ob Mann oder Frau.

Kopf:     Schwarzer Pfeffer | Rosa Pfeffer | Elemiharz | Koriander
Herz:     Arabischer Jasmin
Basis:    Harze | Iso E Super | Ambra | Palo Santo Holz