GOETZE GEGENWART

Die Inspiration: Die Zeit kollabiert, Geschichte löst sich auf … Momente der Erinnerung und Spuren an das Leben zwischen Imagination, Technologie und Ikonen der Leinwand.

Kopf: Bergamotte | Ingwer | Kardamom | Teenote | Koriander
Herz: Veilchen | Muskat | Lavendel | Basilikum | Rose
Basis: Tonka | Sandelholz | Zedernholz | Vetiver | Ledernote | Ambra | Moschus

FORM

Die Inspiration: die Gestalt, die wir uns durch Kleidung geben – ein Duft kann dasselbe leisten, auch ohne eigene physische Form.

Kopf: Bergamotte | Ylang Ylang | Geranie | Elemi | Kardamom
Herz: Jasmin | Wildleder | Zistrose | Benzoe | Kümmel
Basis: Eichenholz | Patschuli | Moschus | Birkenteer | Zedernholz

Escentric 04

Escentric 04 ist eine einzigartige Interpretation von Sandelholz – nicht holzig schwer, sondern in der Kopfnote ergänzt durch frische, bittere Noten von pinker Grapefruitschale, von Wacholder und Rosa Pfeffer. Ein Hauch Marihuana bringt dabei die weichen Noten der Grapefruit hervor. Im Herzen erblüht Iris (Orris) mit einem von Geza Schön neu komponierten Rosenakkord. Escentric 04 klingt mit einer balsamisch-holzigen Note aus Javanol und dem lieblicheren Sandelholz-Molekül Polysantol aus.

/L

/L (sprich: Slash L) steht für Luxus, Laster und Lenzen. Das Geheimnis des Dufts besteht in luxuriöser Verschwendung: /L ist hypnotisch, soll verführen, vielleicht ein wenig süchtig machen. In der Kopfnote von /L kontrastieren rosa Pfeffer, Thymian, Kardamom und Ingwer mit mediterraner Bergamotte und Grapefruit. Im Herzen des Dufts erblühen Blumen und Blüten, bevor /L in einer abgründigen, rauchigen Tiefe von Leder, Hölzern und kostbarem Weihrauch ausklingt – Luxus ohne Last!

Kopf:     Mandarine | Ingwer | Elemiharz | Kardamom | Thymian | Bergamotte
Herz:     Veilchen | Magnolie | Maiglöckchen | Orangenblüte | Iris
Basis:    Wildleder | Amber | Vetiver | Olibanum | Rauch | Zedernholz | Sandelholz

African Leather

Elefanten, Kardamom, Giraffenhals, Bergamotte, Raubkatze, Sand, Leopardenfell, Safran, Nashörner, Kreuzkümmel, Löwenmähne, Patchouli, Gazellen, Geranien, Nachtäffchen, Himmelskugel, Löffelfuchs, Grapefruit, Schlangenhaut, Oud, Adlerauge, Vetiver, Büffelrücken, Moschus, Smaragdeidechse, Moos, Streifengnu, Wintersonne, Zebra, Leder, Geparden, Zeder, Antilopenherde, Savanne, Erdmännchen, Gewürze, Krokodilszähne, Hitze.

Riechstoffe: Bergamotte | Kardamom | Safran | Kreuzkümmel | Geranie Absolue | Patchouli | Oud Akkord | Leder Akkord | Vetiver | Moschus

Hauptnoten: Kardamom | Geranie | Leder

Inlé

Schwimmende Gärten, Boote wie Paläste, raschelnde Seide: Inlé trägt seinen Namen nach einem See in Burma und fängt mit natürlicher Leichtigkeit dessen Atmosphäre ein. Herbe Bergamotte, dezent grüner Wermut und frische Minze bilden einen hellen Akkord in der spritzig-transparenten Kopfnote. Osmanthus umhüllt das Herz aus Jasmin und zarten Mate-Teenoten, die von holzig-weichen Fondnoten von Zeder, Iris und Moschus aufgefangen werden.

Riechstoffe: Bergamotte | Wermut | Minze | Osmanthus | Jasmin | Mate | Ruchgras | Moschus

Hauptnoten: Osmanthus | Mate | Jasmin

Granada

Es ist Mitternacht in den Gärten der Alhambra, dem goldenen Palast. Ein sanfter Windhauch lässt an Liebe denken. Fontänen von Brunnen unter erstarrtem Marmor. Mit geschlossenen Augen und ausgestreckten Händen schlafwandele ich in deinem Duft. Wiege mich, Lied des Jasmins, nimm mich in deine Arme, meine Orangenblüte. Wie dunkel ist das Holz deiner Gitarren, die im Mondschein weinen. Granada, ich träume von deinen warmen Nächten. Im Herzen des romantischen Nasridenpalastes, hoch über der uneinnehmbaren Alcazaba, schweift mein Begehren rastlos umher. Höre meine Stimme, die dich ruft, Granada, heute Abend werde ich dir treu sein. Dein Himmel ist auf der Erde mein einziges Licht.

Riechstoffe: Bergamotte | Granatapfel | Orangenblüten Absolue | Jasmin Absolue | Heliotrop | Moschus | Amberholz

Hauptnoten: Granatapfel | Orangenblüten | Jasmin

Boudicca Wode

Boudicca Wode eröffnet mit krautigen, würzigen Noten. Für Leichtigkeit sorgen hesperidische und zarte florale Noten. Schwarzer Schierling und Rohopium, zwei kostbare und nur selten genutzte Ingredienzien, führen dann ins Herz des Duftes: Moschus und Leder, umringt von Safran, Tuberose, Tonka, Styrax und Moos. Amber und animalische Noten sorgen für einen warmen und zugleich strahlenden Ausklang.

Kreiert wurde der Duft von Geza Schön. Auch er erbringt der britischen Königin eine Referenz: Nach ihrer Niederlage soll sich Boadicea mit Schierling vergiftet haben; einen ähnlichen Extrakt setzt Geza Schön in der Herznote ein.

Kopf:     Grüne Tautropfen-Note | Wacholder | Angelikawurzel | Koriandersamen | Rosa Pfeffer | Schwarzer Pfeffer | Muskatellersalbei | Bergamotte
Herz:     Opiumakkord | Jasmin | Rose | Schwarzer Schierling | Tuberose | Safran | Mate | Kumin
Basis:    Sandelholz | Zedernholz | Styrax | Guajakharz | Tonkabohne | Castoreum | Eichenmoos | Ambra | Moschus | Blonder  Tabak | Leder

The Beautiful Mind Series Vol. 2:
Precision & Grace

Die renommierte Balletttänzerin Polina Semionova inspirierte Parfümeur Geza Schön zu seinem neuen, zweiten Duft in der The Beautiful Mind Series: Precision & Grace übersetzt die besondere mentale Stärke einer Balletttänzerin in einen einzigartigen Duft.

Das Ergebnis ist ein Duft, der einen olfaktorischen Bogen zwischen erfrischend-fruchtigen und pudrig-floralen Noten schlägt. Das spritzige Aroma von Birnen eröffnet den Duft. Im Herzen findet sich ein ungewöhnlicher fruchtig-floraler Akkord aus ägyptischem Jasmin und Pflaume, in perfekter Harmonie mit Mimose, Freesie und Osmanthus. Der Fond ist warm und samtig mit Holznoten und Moschus. Ein Hauch von Schinus Molle (peruanischer Pfefferbaum) findet sich ebenfalls.

Kopf:     Birne | Bergamotte | Mandarine | Zitrone
Herz:     Ägyptischer Jasmin | Pflaume | Osmanthus | Mimose | Schinus Molle | Freesie | Veilchen | Rosenöl
Basis:    Sandelholz | Castoreum | Myrrhe | Moos | Ambra