Italian Leather

Italien: ein Ort für Traumtänzer, ein Ort, wo Träume lebendig werden. Italiener lassen die Pracht Roms hinter sich, ein Blick in den Rückspiegel des Cabrios, ein nonchalantes Lächeln auf den Lippen, Haare wehen im Wind: La dolce vita ist eine Reise. Das rote Leder des Lenkrads lässt auch Wangen erröten. Italian Leather spricht das Italienisch der Römer, schläfrig von Verliebten auf den Sitzen ihres Cabrios gemurmelt. Es verbindet die Einfachheit grüner Tomatenblätter mit der rassigen Schönheit von Leder, Myrrhe und Vanille Absolue. Ein Wachtraum.

Riechstoffe: Zistrose Absolue | Galbanum | Muskatellersalbei | Grüne Tomatenblätter | Iris Concrete| Vanilleschote Absolue | Sandelholz | Tolubalsam | Opoponax | Myrrhe | Benzoe | Leder Akkord | Moschus

Hauptnoten: Grüne Tomatenblätter | Vanille | Leder

Irish Leather

Es ist einer dieser rauen, eiskalten Morgen in Irland: Die Sonne dringt kaum durch die schweren Wolken, die Luft ist frisch und trocken, Nordwind peitscht durchs Gras. In der Sattelkammer schweben die intensiven Noten von Leder, Holz, Ambra und Honig – ein uralter Geruch, der den Frost durchdringt. Ein Pferd wiehert sanft: der Duft seiner Freiheit. Leder liegt in der Luft, Gras erwärmt sich an Holz. Irish Leather galoppiert gen Horizont.

Riechstoffe: Rosa Pfeffer | Muskatellersalbei | Wacholderbeeren | Grüner Mate Absolue | Ruchgras | Iris Concrete | Tonkabohne Absolue | Leder Akkord | Birkenholz | Ambra Akkord

Hauptnoten: Wacholderbeeren | Grüner Mate | Leder

French Leather

Was es bedeutet, französisch zu sein? Auf trügerische Weise locker sein. Nie nachlässig. Stil aus dem Stegreif. Rosen wachsen neben Leder. Der beste Tisch im Lieblingscafé. Der Duft von Wildleder in einer Handtasche. Talent. Nur eine Zigarette. Limette. Vertrauen ins eigene Schicksal. Kleines wichtig nehmen. Gegensätze vereinen. Den Namen jeder Brücke in Paris kennen. Zedernholz. Charme. Niemals verloren sein. Wohlplatzierte Schönheitsflecken. Rosa Pfeffer. Improvisieren. Recht haben. Die Hüllen zum besten Zeitpunkt fallen lassen. Moschus. Küsse.

Riechstoffe: Limette | Rosa Pfeffer | Wacholderbeeren | Rose | Muskatellersalbei | Zedernholz | Benzoeharz | Vetiver | Moschus | Wildleder Akkord

Hauptnoten: Limette | Rose | Wildleder

Boudicca Wode

Boudicca Wode eröffnet mit krautigen, würzigen Noten. Für Leichtigkeit sorgen hesperidische und zarte florale Noten. Schwarzer Schierling und Rohopium, zwei kostbare und nur selten genutzte Ingredienzien, führen dann ins Herz des Duftes: Moschus und Leder, umringt von Safran, Tuberose, Tonka, Styrax und Moos. Amber und animalische Noten sorgen für einen warmen und zugleich strahlenden Ausklang.

Kreiert wurde der Duft von Geza Schön. Auch er erbringt der britischen Königin eine Referenz: Nach ihrer Niederlage soll sich Boadicea mit Schierling vergiftet haben; einen ähnlichen Extrakt setzt Geza Schön in der Herznote ein.

Kopf:     Grüne Tautropfen-Note | Wacholder | Angelikawurzel | Koriandersamen | Rosa Pfeffer | Schwarzer Pfeffer   Muskatellersalbei | Bergamotte
Herz:     Opiumakkord | Jasmin | Rose | Schwarzer Schierling | Tuberose | Safran | Mate | Kreuzkümmel
Basis:    Sandelholz | Zedernholz | Styrax | Guajakharz | Tonkabohne | Castoreum | Eichenmoos | Ambra | Moschus   Blonder  Tabak | Leder

Wood and Absinth

Wood and Absinth beschreibt den magischen Moment zwischen der Hitze des Tages und dem Einbruch der Nacht: ein Kontrast zwischen sinnlichem Vetiver und vibrierend frischem Absinth.

Kopf:     Absinth | Muskatellersalbei
Herz:     Jasmin | Rosenholz
Basis:    Vetiver | Sandelholz