GOETZE GEGENWART

Die Inspiration: Die Zeit kollabiert, Geschichte löst sich auf … Momente der Erinnerung und Spuren an das Leben zwischen Imagination, Technologie und Ikonen der Leinwand.

Kopf: Bergamotte | Ingwer | Kardamom | Teenote | Koriander
Herz: Veilchen | Muskat | Lavendel | Basilikum | Rose
Basis: Tonka | Sandelholz | Zedernholz | Vetiver | Ledernote | Ambra | Moschus

Irish Leather

Es ist einer dieser rauen, eiskalten Morgen in Irland: Die Sonne dringt kaum durch die schweren Wolken, die Luft ist frisch und trocken, Nordwind peitscht durchs Gras. In der Sattelkammer schweben die intensiven Noten von Leder, Holz, Ambra und Honig – ein uralter Geruch, der den Frost durchdringt. Ein Pferd wiehert sanft: der Duft seiner Freiheit. Leder liegt in der Luft, Gras erwärmt sich an Holz. Irish Leather galoppiert gen Horizont.

Riechstoffe: Rosa Pfeffer | Muskatellersalbei | Wacholderbeeren | Grüner Mate Absolue | Ruchgras | Iris Concrete | Tonkabohne Absolue | Leder Akkord | Birkenholz | Ambra Akkord

Hauptnoten: Wacholderbeeren | Grüner Mate | Leder

Shams Oud

Shams, die „Sonne“ auf Arabisch: Die Legende sagt, dass der persische Gott Mithras bei Tagesanbruch in seinen mit goldenen Sternen übersäten Wagen steigt und seine Pferde antreibt, die Sonne über den Himmel zu ziehen. Die Sonne lässt unsere Herzen in einer Kombination aus Pfeffer, Ingwer und Safran aufgehen: tausend Feuer, die uns für Stunden und Tage Kraft verleihen. Jeder verliert sich in diesem vibrierenden, unwirklichen Schein. Stimulierende Wärme beschleunigt unseren Schritt und verschlingt uns mit Leidenschaft. Orientierung im Haus der Sonne schafft der durchdringende Klang von Oud, ein Hauptakkord von Tonkabohne, Träume von Holz und Versprechungen einer leidenschaftlichen Liebe.

Riechstoffe: Pfeffer | Rose | Ingwer | Safran | Nagarmotha | Cashmeran | Tonkabohne| Tolubalsam Absolue | Styrax Absolue| Labdanum Absolue| Oud Akkord

Hauptnoten: Pfeffer | Ingwer | Oud

Quartier Latin

Paris ist ein Fest, die Künstler sind seine Stars. Im Quartier Latin treffen sich Bohemiens und die Jugend, hier leben Träume aus Papier, Romantik und Farbe, weht der Duft von Buchseiten untermalt mit Jazz. Stein, Schiefer und Zink treffen unter Pariser Dächern aufeinander. Hinter jeder halbgeöffneten Tür ein gestohlener Kuss. Das Herz von Paris, das in einem romantischen Feuer flattert.

Riechstoffe: Nelkenblätter | Zedernholz | Australisches Sandelholz | Tonkabohne | Ambra

Hauptnoten: Zedernholz | Sandelholz | Ambra

Moon Fever

Die dunkle Seite des Mondes, sie ist die Heimat freier, wilder Tiere: Ihre Nase haben sie im Wind, ihre Köpfe in den Sternen – in der Leichtigkeit und Süße der Schwerelosigkeit. In der Hitze der Savanne werden sie zu  Gaunern, Männern im Mond und Traumfängern. Eine Fanfare aus Gebrüll, Seufzen, Wiehern und Schreien erklingt bei der Ankunft eines Neuankömmlings. Niemand denkt an Schlaf, wenn das Mondfieber beginnt.

Riechstoffe: Bitterorange | Grapefruit | Primofiore-Zitrone | Neroliblüten Absolue | Muskatellersalbei Absolue | Verbene | Vetiver | Leder Akkord | Tonkabohne Absolue

Hauptnoten: Grapefruit | Vetiver | Leder

Luxor Oud

Die Zeit steht still vor den Toren von Luxor, dem ältesten Gebetsort der Menschheit. Drückende Hitze an den Ufern des Nils, Krokodile, die unter dem durchdringenden Blick der Sphinx durch heißen Sand gleiten. Luxor Oud: eine Oase von Rosen und Früchten, voller Frische und Sinnlichkeit im Land der Erhabenheit. Holz vereint sich mit Rose unter dem Zepter – und der Peitsche – des Pharaos.

Riechstoffe: Mandarine | Rote Beeren | Rose | Labdanum | Nagarmotha | Zistrose | Patchouli | Styraxharz | Tonkabohne | Oud Akkord

Hauptnoten: Mandarine | Labdanum | Oud

Boudicca Wode

Boudicca Wode eröffnet mit krautigen, würzigen Noten. Für Leichtigkeit sorgen hesperidische und zarte florale Noten. Schwarzer Schierling und Rohopium, zwei kostbare und nur selten genutzte Ingredienzien, führen dann ins Herz des Duftes: Moschus und Leder, umringt von Safran, Tuberose, Tonka, Styrax und Moos. Amber und animalische Noten sorgen für einen warmen und zugleich strahlenden Ausklang.

Kreiert wurde der Duft von Geza Schön. Auch er erbringt der britischen Königin eine Referenz: Nach ihrer Niederlage soll sich Boadicea mit Schierling vergiftet haben; einen ähnlichen Extrakt setzt Geza Schön in der Herznote ein.

Kopf:     Grüne Tautropfen-Note | Wacholder | Angelikawurzel | Koriandersamen | Rosa Pfeffer | Schwarzer Pfeffer | Muskatellersalbei | Bergamotte
Herz:     Opiumakkord | Jasmin | Rose | Schwarzer Schierling | Tuberose | Safran | Mate | Kumin
Basis:    Sandelholz | Zedernholz | Styrax | Guajakharz | Tonkabohne | Castoreum | Eichenmoos | Ambra | Moschus | Blonder  Tabak | Leder

pc02

Eine kesse, übermütige Kreation: eine „Hippie Essence“ mit Patchouli, modern interpretiert mit süß-zuckrigen Elementen, Rosen und orientalischen Fondnoten.

Kopf: Gewagt, aber köstlich. Bergamotte | Kardamom | Gewürze
Herz: Pudrig, mit würzigen und blumigen Noten. Pfingstrose | Türkischer Honig | Freesie
Basis: Sinnlich, warm und erotisch. Helles Holz | Patchouli | Tonkabohne | Honig | Moschus
Sexy Abendduft, sehr extrovertiert.

gs03

gs03

gs03 – die zeitgemäße Interpretation eines Eau de Cologne:  ein warmer, tiefer Duft von lasziver Reinheit, ein Lockstoff.

Kopf:     Eine ungewöhnlich weiche Frische aus Neroli | Orangenblüten Absolut | Mandarine | Wacholder und Schinus Molle (Peruanischer Pfefferbaum).
Herz:     Strahlende Eleganz dank Iris Absolut, fusioniert mit Rosenöl und Hedione.
Basis:    Sophisticated sexy und sehr anziehend. Vetiver | Castoreum | Moschus | Benzoe Siam | Moos | Tonkabohne und Zedernholz.

Das Eau de Cologne Thema fürs dritte Jahrtausend.

Parfümeur Geza Schön ist einer der radikalsten Parfumdesigner überhaupt. Sein Stil: revolutionär minimalistisch, rebellisch und sehr sexy.