Sleeping with Ghosts

Sleeping with Ghosts ist eine zärtliche Fantasie – von unerwarteter Schönheit, verloren in einer Welt der Dunkelheit. Ein frischer Auftakt von Quitte verliert sich in einem Traum von strahlender Vanille und Vetiver, umhüllt von Leder.

Kopf:     Studentenblume | Quitte
Herz:     Pfingstrose | Leder
Basis:    Vetiver | Vanille

Emotional Rescue

Floral, holzig und aromatisch bringt dieser Duft die Rettung, wenn wir Halt suchen auf dem Hochseil des Lebens: Vetiver mit erdigen und pudrigen Nuancen verleiht Stärke und Lebendigkeit und wirkt tröstend zwischen einem Mix aus Stachelbeere und Veilchenblättern und der Eleganz von Iris und Rose. In der Basis offenbaren sich ein Sandelholz-Akkord und die holzige Behaglichkeit des Tannenbalsam.

Kopf:     Veilchenblätter | Stachelbeere | Neroli
Herz:     Schwarze Johannisbeere | Iris | Bulgarisches Rosenöl
Basis:    Tannenbalsam Absolue | Sandelholz | Vetiver

Devil in Disguise

Gefährlich und sinnlich kommt Devil in Disguise daher – die Anmutung eines schweren Sommerwinds, der über purpurrote Seide streicht. Die Anziehungskraft des Rhabarber, vereint mit faszinierender Magnolie: Irritation für die Sinne, bevor sie in einen mysteriösen, dunklen Wirbel abtauchen.

Kopf:     Rhabarberblätter | Ingwer
Herz:     Magnolie | Neroli
Basis:    Patschuli | Vetiver | Moschus

Kinski Fragrance

Der Berliner Parfümeur Geza Schön hat den Duft geschaffen: „Die Zutaten sind eine Reflektion des Lebensstils von Schauspieler Klaus Kinski: übertrieben, überschwänglich und verdorben, dennoch sinnlich. Ich wollte etwas Animalisches, Verruchtes, aber gleichzeitig Sauberes, Unschuldiges schaffen – einen Duft, so ambivalent wie Kinskis Persönlichkeit.“

Kinski Fragrance ist ein dekadenter, gleichwohl strukturierter Duft: Die Kopfnote berauscht mit Schwarzer Johannisbeere, Wacholder und Bibergeil, das Herz schlägt mit ozeanischen Noten, inspiriert von Kinskis Liebe zum Meer. Die Basis spiegelt verwilderte Sinnlichkeit mit animalischen und holzigen Noten.

Kopf:     Cannabis | Aldehyde | Bergamotte | Wacholder
Herz:     Muskatnuss | Rose | Magnolie | Maritime Noten | Hedione | Castoreum
Basis:    Patschuli | Vetiver | Zedernholz | Styraxharz | Benzoeharz | Labdanum (Zistrose) | Wildleder | Moschus | Ambra

pc01

Eine olfaktorische Reise ins Land des ewigen Frühlings. Leicht, luftig und wässrig erinnert pc01 an eine Reise nach Tahiti. Parfümeurin Patricia Choux ist ein Dickkopf de luxe – eine Kreative mit Mut zum Experiment und zum Bruch mit Konventionen. Ihr Stil: verrückt-chic, ein rasanter Mix aus gekonnter Tradition und mutiger Ideenlust.

Kopf:     frische Lebendigkeit aus exotischen Früchten mit Tangerine | Neroli | Davana und Mangoblättern
Herz:     eine neue Interpretation weißer Blüten mit Pfingstrose | Iris und Mango
Basis:    Abrundung durch die Tiefe von Kaschmirholz | Vetiver und Moschus.

Ein Duft zum Wohlfühlen, öfter applizieren für köstliche Kopfnote.

gs03

gs03

gs03 – die zeitgemäße Interpretation eines Eau de Cologne:  ein warmer, tiefer Duft von lasziver Reinheit, ein Lockstoff.

Kopf:     Eine ungewöhnlich weiche Frische aus Neroli | Orangenblüten Absolue | Mandarine | Wacholder und Peruanischer Pfefferbaum.
Herz:     Strahlende Eleganz dank Iris Absolue, fusioniert mit Rosenöl und Hedione.
Basis:    Sophisticated sexy und sehr anziehend. Vetiver | Castoreum | Moschus | Benzoe Siam | Moos | Tonkabohne und Zedernholz.

Das Eau de Cologne Thema fürs dritte Jahrtausend.

Parfümeur Geza Schön ist einer der radikalsten Parfümdesigner überhaupt. Sein Stil: revolutionär minimalistisch, rebellisch und sehr sexy.

eo03

eo03 ist eine Extravaganz in Weiß, ein subtiles Was-kostet-die-Welt. Parfümeur Egon Oelkers überzeugt als Mann des diskreten Luxus und der raffinierten, ausbalancierten Kompositionen.

Kopf:     Grüne, fruchtige Elemente.
Blattgrün | Orangenblüte | Pfeffer | Pfirsich | Himbeere | Neroli

Herz:     Exotische Interpretation eines weißen Blütenthemas – facettenreich mit
Maiglöckchen | Ägyptische Jasmin | Tuberose | Ylang | Nelkenblüte | Veilchen

Basis:    Raffiniert abgerundet mit einem sinnlichen Ambra-Moschus-Komplex.
Elemi | Sandelholz | Vetiver | Mandel | Ambra | Moschus

Für Blumennotenliebhaber, Frühling|Sommer, sehr weiblich

eo01

eo01 ist ein wärmender Balsam für die Seele. Ein typischer Duft von Parfümeur Egon Oelkers – einem Mann des diskreten Luxus und der raffinierten, ausbalancierten Kompositionen.

Kopf:   Frische, fruchtige Akkorde.
Tangerine | Blutorange | Kardamom | Muskat | Aprikose | Kokosnuss
Herz:    Dezente Blumigkeit aus Rosenholz | Piment | Iris | Orchidee | Maiglöckchen
Basis:     Perfekt harmonisiert mit balsamischen, holzigen und ambrierten Tönen:
Styrax| Vanille | Zimt | Tonkabohne | Zedernholz | Vetiver | Patschuli | Sandelholz | Ambra | Moschus

Sehr harmonisch und feminin, besonders für abends und kalte Tage.

al03

al03 ist kantige Kultiviertheit. Ein Duft, der warm ist und kühl zugleich – und definitiv nichts für kleine Jungs. al03 ist eine Komposition von Arturetto Landi: dem gelernten Chemiker, der durch Zufall Parfümeur wurde. Sein Stil ist opulent, grandios, komplex – große Oper für die Nase.

Kopf:     Ein strahlender, kühl-erfrischender Auftakt.
Pfirsich | Ananas | Bergamotte | Zitrone | Limette | Lavendel | Petitgrain | Minze | Gardenien-Blätter

Herz:     Herb-würzig mit raffinierter Blumigkeit.
Sternanis | Artemisia | Estragon | Muskatnuss | Rosmarin | Geranie | Nelke | Maiglöckchen | Jasmin | Iris | Rose | Orchidee

Basis:    Eine warme, geheimnisvolle Leder-Holz-Moos Kombination.
Zedernholz | Vetiver | Patschuli | Weihrauch | Labdanum | Leder | Eichenmoos | weißer Moschus | Ambra | Castoreum

Markant, individuell, elegant, besonders für Gentlemen